07. Juli 2015

2025: Zukunft gestalten - EXPERTsuisse packt die Zukunft ideenreich an

Am 26. Juni 2015 diskutierten die Zukunftsforscher Lars Thomsen und Stephan Sigrist mit Bestsellerautor Rolf Dobelli und Grössen aus Wirtschaft und Beratung die kommenden Entwicklungen der Branche. Anlass war der Event zum 90 jährigen Bestehen von EXPERTsuisse mit dem Thema „Zukunft gestalten“. 

Wie geht es nach den 90 Jahren weiter? Marius Klauser, CEO von EXPERTsuisse, machte eine Analogie zum Fussball: „Nach 90 Jahren kommt jetzt nicht die Nachspielzeit, sondern es beginnt viel eher ein neues Spiel mit neuen Spielsystemen und -regeln. Anstatt Verwalten ist Gestalten angesagt“. Diesen Ball nahm der Zukunftsforscher Lars Thomson direkt auf: "Es ist darauf zu achten, dass man die Entwicklungen nicht verpasst und man reagiert, solange man noch kann“.

Stephan Sigrist zeigte auf, dass die von Lars Thomson skizzierten zukünftigen Arbeits- und Lebensformen direkte Auswirkungen haben werden auf die Prüfungs- und Beratungsbranche. Zum Beispiel Digitalisierung, Big Data und die Möglichkeiten der Daten-Analyse verändern die Arbeit des Berufsstands. Stephan Sigrist: „Der Computer wird uns vieles abnehmen können, aber nicht alles. Ein Datenmeer bringt nichts ohne das Setzen von Hypothesen und die Interpretation von Daten - hierzu wird es auf in Zukunft Menschen brauchen."

In der Podiumsdiskussion über die Ausgestaltung und Wirkung der Branche wurde darauf hingewiesen, dass zu viele Regeln und Regulierungen Anstand und Moral ersetzen – die Zukunft braucht jedoch verantwortungsvolle Menschen.

An der Veranstaltung  haben sich folgende Herausforderungen herauskristallisiert:

  • Wirtschaftsprüfung: Erschliessung neuer Prüfungssegmente auf Basis des Fundaments der Unabhängigkeit; also von unabhängiger Seite validierte Information im heutigen Zeitalter der Überflutung mit unqualifizierter Information.
  • Steuern: Aufrechterhaltung der Schweizer Standortattraktivität mit einem funktionierenden "Zusammenspiel von Behörde - Unternehmen - Berater"  auf Basis der bewährten Selbstregulierung der Steuerberater.
  • Treuhand: Innovative Geschäftsmodelle mit Blick auf die Wirtschaftsberatung, also der Unterstützung von Unternehmen von der Gründung, über die Wachstumsplanung bis hin zu Fragen der Akquisition, Fusion oder Nachfolgeregelung.

Rolf Dobelli zeigte dem Publikum auf, dass die alten Denk- und Handlungsmethoden fehlleitend sind für eine erfolgreiche Zukunftsgestaltung - Umdenken und anders denken ist notwendig. Mit 500 Personen wurden am 26. Juni 2015 dank innovativer Methoden - wie Veranstaltungs-App und speziellem Speed-Dating - "Gehirne verknüpft" und Ideen für eine erfolgreiche Zukunft generiert. Dieser Ideenfundus wird von EXPERTsuisse über die Sommermonate im Detail ausgewertet und die Erkenntnisse in laufende Projekte integriert und für neue genutzt. 

Für Dominik Bürgy, Präsident von EXPERTsuisse, ist klar, dass man als Verband immer wieder Zeit auf die Zukunftsgestaltung verwenden sollte. Wo wird EXPERTsuisse im 2025 stehen? Dominik Bürgy: „EXPERTsuisse ist im 2025 DER relevante Verband der Prüfungs- und Beratungsbranche und vertritt auf Basis einer weitgehenden Selbstregulierung die Interessen der Wirtschaftsprüfer, Steuerexperten und Treuhandexperten mit Blick auf eine starke Schweizer Wirtschaft“.

Fotos

News

Filter ein-/ausblenden