27. Juni 2016

Unternehmenssteuerreform III von beiden Räten angenommen: Bericht aus der Sommersession 2016

Wichtigste Geschäfte der Sommersession 2016 aus Sicht unseres Branchen- und Berufsverbandes waren sicher die Unternehmenssteuerreform III und die Revision des Mehrwertsteuergesetzes. Daneben tauchen aber in verschiedenen anderen Projekten und Vorstössen Berührungspunkte mit unserer täglichen Arbeit auf.

Die Unternehmenssteuerreform III wurde am 17.06.2016 sowohl vom Ständerat als auch vom Nationalrat angenommen. Das Paket wurde im Gegensatz zur Vorlage und den ersten Entwürfen entschlackt und soll nun auch einer Volksabstimmung Stand halten. Eine allfällige Abstimmung wird im Jahr 2017 erfolgen und das Inkrafttreten (beim Bund und in den Kantonen) könnte auf den 01.01.2019 möglich sein. Die rechtzeitige Umsetzung auch in den Kantonen wird eine zeitliche Herausforderung, sofern das Referendum ergriffen wird.

Die Änderung des MWSTG ist noch nicht abgeschlossen. Es besteht noch eine Differenz zwischen den Räten. In der Herbstsession dürften die Räte die Gesetzesänderung jedoch definitiv beschliessen.

Lesen Sie hier den umfassenden Sessionsrückblick mit Details zur Unternehmenssteuerreform III und wichtigen Informationen zu weiteren Geschäften. Dabei handelt es sich natürlich um eine branchenbezogene Selektion, was die Wichtigkeit aller anderen Geschäfte nicht schmälern soll.

News

Filter ein-/ausblenden