06. Juni 2017

EXPERTsuisse setzt sich ein für die Stärkung der höheren Berufsbildung – Optimierungsvorschläge zur Verordnung über die Berufsbildung (BBV)

Am 22. Februar 2017 wurde die Anhörung zur Revision der Verordnung über die Berufsbildung (BBV) eröffnet. Die Anpassungen im Bereich der Berufsbildung betreffen EXPERTsuisse direkt, da wir u.a. für die Ausbildung zum diplomierten Wirtschaftsprüfer und zum diplomierten Steuerexperten schweizweit verantwortlich sind.

EXPERTsuisse begrüsst die Fördermassnahmen und die Anpassungen im Bereich der Berufsbildung – insbesondere die Einführung eines subjektorientierten Subventionierungsmodells. Auf diese Weise werden bestehende Ungerechtigkeiten beseitigt und ein weiterer wesentlicher Beitrag zur nachhaltigen Stärkung der höheren Berufsbildung geleistet.

Die Vollzugsmodalitäten zur Einführung dieser neuen Finanzierung werden in der Verordnung über die Berufsbildung festgeschrieben. Die darin vorgesehenen Umsetzungsmodalitäten sind für EXPERTsuisse grundsätzlich nachvollziehbar und zweckmässig. Einige Punkte sind aber noch zu optimieren, insbesondere folgender:

Die Auszahlung der Beiträge soll auch an Arbeitgeber, Berufsverbände oder andere Institutionen, welche die Finanzierung von Vorbereitungskursen ganz oder teilweise übernommen haben, möglich sein und nicht nur auf Zahlungen seitens der Absolventinnen und Absolventen beschränkt werden. Die Rückerstattung sollte, wie im erläuternden Bericht vorgesehen, auf Gesuch des Absolventen auch an Dritte geleistet werden.

Details hierzu entnehmen Sie unserer Stellungnahme.

Positionen & Stellungnahmen

Hier finden Sie Positionen und Stellungnahmen von EXPERTsuisse zu wichtigen Themen der Branchen- und Fachentwicklung. Bei Fragen stehen wir gerne zur Verfügung (public-affairs@expertsuisse.ch).