19. Februar 2018

Zukunft des internationalen Standard-Settings im Bereich Audit – EXPERTsuisse unterstützt einen Multi-Stakeholder-Ansatz

Die Monitoring Group, bestehend u.a. aus Weltbank, Financial Stability Board und IOSCO, hat eine Konsultation zum Thema "Strengthening the Governance and Oversight of the International Audit Related Standard-setting Boards in the Public Interest" durchgeführt. Die Monitoring Group bemängelt insbesondere einen aus ihrer Sicht bestehenden übermässigen Einfluss des Berufsstands auf das Standard-Setting (Auditing und Ethics Standards).

EXPERTsuisse ist der Ansicht, dass sich das Standard-Setting unter dem Dach der IFAC bewährt hat und hochqualitative Standards hervorbringt. Im Fall einer Neuordnung des Standard-Settings wäre jedenfalls ein Multi-Stakeholder-Ansatz zu verfolgen, d.h. eine ausgewogene Zusammensetzung der Standard-Setting Boards wie auch eine Finanzierung durch breitere Kreise.

Ein wichtiges Anliegen von EXPERTsuisse ist es, dass in den Standards das professionelle Ermessen betont wird und die Standards für die Anwendung im KMU-Umfeld skalierbar und praktikabel bleiben.

Lesen Sie hier unsere Stellungnahme an die Monitoring Group (nur auf Englisch verfügbar).

Positionen & Stellungnahmen

Hier finden Sie Positionen und Stellungnahmen von EXPERTsuisse zu wichtigen Themen der Branchen- und Fachentwicklung. Bei Fragen stehen wir gerne zur Verfügung (public-affairs@expertsuisse.ch).