Vorkenntnisse & Zulassung

Wege zum «dipl. Steuerexperten»

Wer als Steuerexperte Karriere machen möchte, kommt an dem eidgenössischen Abschluss nicht vorbei. Erst wer die Diplomprüfung bestanden hat, kann sich den vielfältigen Anforderungen der Praxis stellen.

Durch die mit der Bologna-Reform verbundenen Umstellungen in der Ausbildung gibt es seit 2011 eine neue Prüfungsordnung (PO), welche die Ausbildung und Prüfung erleichtert und
flexibler macht.

Zugelassen sind:

  • Personen mit Master-Abschluss und Doktorat – je nach Studienrichtung auch unter Anrechnung bereits erbrachter Lernleistungen
  • Bachelor-Absolventen
  • Personen mit Berufsabschluss und fachspezifischer Weiterbildung, z. B. Treuhänder mit eidg. Fachausweis oder Fachmann im Finanz- und Rechnungswesen etc.
  • Personen mit Abschluss einer vom Bund anerkannten Fachhochschule, einer Höheren Fachschule für Wirtschaft oder einer gleichwertigen Ausbildung im In- oder Ausland (im letzteren Fall entscheidet die Prüfungskommission individuell)
  • Weitere Abschlüsse siehe PO Art. 3.3 im Kapitel «Zulassungsbedingungen»

Mit einem oben genannten Abschluss und einem Arbeitsvertrag im Gebiet der Steuern ist der Berufseinstieg in die zukunftsreiche Branche geschafft.

Übersicht der Vorkenntnismodule

Abkürzung Module Präsenzlektionen E-Learning-Lektionen
VKM 1 Steuerarten (obligatorisch) 28 29
VKM 2 Mehrwertsteuer (obligatorisch) 12 16
VKM 3 Betriebswirtschaft 20 18
VKM 4 Recht 16 30
VKM 5 Steuerverfahrensrecht 4 22

 

Die obligatorischen Vorkenntnismodule (VKM 1 und 2) starten in der 2. Hälfte August mit abwechselnd Präsenzunterricht und multimedialem Selbststudium. Im Selbststudium gibt es Pflichtübungen, welche online absolviert und bestanden werden müssen.

Während die VKM 1 und 2 zwingend vor dem Eintritt in das Expertenstudium abgeschlossen werden müssen, sind die Vorkenntnismodule VKM 3 bis 5 freiwillig. Diese finden im Anschluss an die VKM 1 und 2 im November und Dezember statt. Es empfiehlt sich jedem, das VKM 3 vor dem Block A und die VKM 4 und 5 vor dem Block B zu absolvieren.

Die Präsenzlektionen der VKM 1 und 2 finden Donnerstagvormittag und -nachmittag statt. Der Unterricht der VKM 3, 4 und 5 finden Montag bzw. ebenfalls Donnerstagabend statt. Mit den Vorkenntnismodulen sind zwei Zielsetzungen verknüpft:

  • Primär dienen die Vorkenntnismodule dazu, das Vorwissen der Studierenden zum Eintritt in das Expertenstudium anzugleichen.
  • Die grundlegenden Stoffinhalte pro Modul können repetiert bzw. vermittelt werden.

Downloads